Studium Generale "Zwillingsforschung"

1. Oktober 2021

Das Studium Generale ist ein kostenloser Service der Universität Tübingen. Die TwinHealth-Initiative hat in diesem Rahmen für Sie eine Vorlesungsreihe im Wintersemester 2021/2022 organisiert. Ab dem 20.10.21 jeweils mittwochs um 20:15 Uhr hält ein/e Wissenschaftler/in einen Vortrag zum Thema Zwillingsforschung.

Zwillingsforschung hat eine lange wissenschaftliche Tradition, ist allerdings in Deutschland durch den Missbrauch zur Zeit des Nationalsozialismus („Rassenhygiene“) nach dem 2.Weltkrieg nicht in dem Maße weiterentwickelt worden wie in nahezu allen anderen Ländern weltweit. Mit der Entschlüsselung des humanen Genoms vor etwa zehn Jahren stellt sich die Frage, ob Zwillingsforschung eigentlich noch zeitgemäß ist. In der Ringvorlesung wird diese Frage durch Expertinnen und Experten unterschiedlicher Disziplinen zu beantworten versucht. Ziel ist es, neben der Information über aktuelle weltweite Zwillingsforschung auch darauf aufmerksam zu machen, welche Studien in der Tübinger Zwillingskohorte "TwinHealth" geplant sind.

Studierende können gegen einen Leistungsnachweis 2 ECTS-Punkte erwerben. Informationen: paul.enck@uni-tuebingen.de 

Link zur Online-Teilnahme > https://zoom.us/j/95389865362?pwd=REZJSEl0U2Nna1ZpRVcvUHRYdS9rZz09
Kenncode: 842431

Vorträge:

20.10.2021
Prof. Dr. Paul Enck, Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Tübingen
Spannende Beiträge aus der weltweiten Zwillingsforschung


27.10.2021
Prof. Dr. Andreas Nieß, Abteilung Sportmedizin, Universitätsklinikum Tübingen
TwinFit – Körperliche Aktivität und Fitness bei Zwillingen


03.11.2021
Prof. Dr. Oliver Kagan, Professur für Pränataldiagnostik und Fetalmedizin, Universitäts-Frauenklinik Tübingen
Zwillingsschwangerschaft und Zwillingsgeburten in Tübingen

10.11.2021
Prof. Dr. Tobias Renner, Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie, Universitätsklinikum Tübingen
Seelische Gesundheit und Entwicklung bei jugendlichen Zwillingen


17.11.2021
Prof. Dr. Olaf Rieß, Institut für Medizinische Genetik und angewandte Genomik, Universitätsklinikum Tübingen
Braucht man heute noch genetische Zwillingsforschung?


24.11.2021
Prof. Dr. Martin Diewald, Professur für Sozialstrukturanalyse, Universität Bielefeld
TwinLife – Messung sozialer Lebenschancen


01.12.2021
Priv.-Doz. Dr. Julia Schulze-Hentrich, Institut für Medizinische Genetik und angewandte Genomik, Universitätsklinikum Tübingen
Epigenetische Forschung – Was bringt das?

08.12.2021
Prof. Dr. Andreas Stengel, Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Tübingen
Zwillingsforschung – Wie unsere Gene unser Verhalten beeinflussen


15.12.2021
Prof. Dr. Andreas Raedler, Medizinisches Versorgungszentrum für Immunologie, Lokstedt GmbH
Chronisch entzündliche Darmerkrankungen: Erkenntnisse für die Pathophysiologie aus der Zwillingsforschung


12.01.2022
Prof. Dr. Ruth Ley, Abteilung Mikrobiomforschung, MPI für Entwicklungsbiologie, Tübingen
Twin research and microbiota


19.01.2022
Prof. Dr. Norbert Schmitz, Professur für Health Behaviour, Prevention and Management, Universität Tübingen
Zwillingsforschung – Eine bevölkerungsmedizinische Perspektive


26.01.2022
Prof. Dr. Paul Enck, Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Tübingen & Priv.-Doz. Henning Tümmers, Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Tübingen
Warum gibt es bei uns kein medizinisches Zwillingsregister?


Zum Blog